Fate/Stay Night UBW – Episode 9

image

Nach Rider’s Tod und Caster’s Flucht geht es weiter. Ich nehme meine Aussage zurück: Scheinbar ist den Leuten doch aufgefallen, dass in der Schule etwas los war. Wie auch immer, Rin, Archer, Emiya und Saber fliehen in den Wald und reden über ihre Idealien. Da Archer einen Befehlszauber erhalten hat, darf er allerdings nicht gegen Saber kämpfen. Also trennen sich die Teams.

image

Um Emiya zu beschützen, will Saber in einem Zimmer mit ihm schlafen. *Put in umbigious Joke here*

image

Währenddessen will Shinji den Kampf um den Gral aufgeben, weil er seinen Servant verloren hat. Allerdings hat er noch seine Wut, weswegen ihm Kirei einen neuen Servant andrehen will.

image

Zurück bei Emiya gibt es einmal wieder ein paar Slice of Life-Witze.

image

Am nächsten Tag treffen sich Emiya und Rin in der Schule. Rin verdächtigt Iseei, Caster’s Master zu sein, allerdings denkt sie, dass er es auch unbewusst sein könnte.

image

Deswegen gibt es eine Yaoi-Szene, um Fangirls zu ködern zu schauen, ob Issei irgendwelche Siegel hat. Fehlalarm.

image

Auf dem Heimweg trifft Emiya erneut auf Rin, diesmal beobachtet sie allerdings jemanden. Damit sie nicht auffliegt, schiebt sie Emiya in eine Gasse und versteckt sich mit ihm. Während sie ihn zusammenschnautzt, gibt es ein paar Nahaufnahmen von ihrem Hinterteil.

image

Der Typ, den sie beobachtet, ist eine blonde Person. Ja, die Person, die sich zu Beginn gelegentlich mit Sakura getroffen hat.

image

Und wo wir schon bei “gelegentlich treffen” sind, selbstverständlich darf ein Tsundere-Witz nicht fehlen.

image

Danach fragt sie ihn noch, wie sich eine Person fühlen würde, wenn man sie in eine Pflegefamilie geben würde, ohne ihr irgendwas zu sagen. Emiya meint, man würde sich gut fühlen, wenn man die Familie mag.

image

Zurück zu Hause fragt Saber Emiya, warum er ein Held der Gerechtigkeit werden will. Dieser meint, er will in die Fußstapfen des verstorbenen Kiritsugus treten.

Rating:
Die Sache mit dem neuen Servant (ich habe mich bespoilern lassen, wer es ist) und die Sache mit Caster’s Master sind interessant, allerdings gab es diese Folge viel unnötigen Fanservice, dämliche zweideutige Witze und langsam sollte jeder wissen, dass Emiya in Kiritsugu’s Fußstapfen treten und seine Idealien umsetzen will. Trotzdem gehört diese Folge zu meinen Lieblingsfolgen. 6/10

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s