Fate/Stay Night UBW – Episode 10

image

Es geht mit einem Flashback los, das kurz andeutet, wie Archer zum Servant geworden ist.

image

Beim Aufwachen will Archer Rin das Bündnis zwischen ihr und Emiya ausreden und sich mit Caster zusammentun, da dieser viel besser sei. Allerdings lässt sich Rin nicht umstimmen, da sie der Meinung ist, dass Emiya viel treuer sei.

image

In der Schule fragt Emiya Issei über den Lehrer Kuzuki aus. Dieser lebt seit drei Jahren im Tempel.

image

In derselben Nacht treffen sich Emiya, Saber und Rin, um Kuzuki genauer unter die Lupe zu nehmen. Nachdem Rin ihn abschießt, erscheint Caster und Kuzuki enttarnt sich als sein Master.

image

Kuzuki ist der Krieg völlig egal. Er will lediglich zuschauen, wie sich die Servants gegenseitig fertigmachen.

image

Da kommt Rin aus ihrem Versteck heraus und zeigt ihren Rock sich.

image

Saber will Kuzuki angreifen, der jedoch zu stark ist und Saber herumwirft, als wäre sie ein Kieselstein. Selbst Rin hat keine Chance gegen Kuzuki.

image

Als alles völlig verloren zu sein scheint, kommt der entscheidende Plot Twist Asspull: Emiya perfektioniert seine Magie und schafft zwei Klingen, mit denen er eine Chance gehen Kuzuki hat.

image

Deswegen gibt es einen Rückzug. Sobald Kuzuki und Caster verschwunden sind, fällt der geschwächte Emiya fast in Ohnmacht. Kuzuki hätte die drei also locker töten können.

image

Zum Schluss taucht kurz der neue Diener von Shinji auf. Dieser will noch etwas erledigen, bevor er sich in den Krieg einmischt.

Rating:
Archer kann rational denken, Kuzuki ist ein overpowerter Master, Emiya ist der Klischee Asspull-Charakter und Gilgamesh ist badassig. Die Kämpfe waren schön anzusehen, litten aber stark wegen den Asspulls. Emiya bekommt zum unglaubwürdigsten Zeitpunkt ein Powerup, welches vorher nie angedeutet wurde und Kuzuki, der enorm overpowered ist (als Master zumindest), zieht sich einmal wieder zurück und verschont die Mains. Wie immer passten die Animationen aber auch diesmal wieder.

Alles in allem konnte mich die Folge unterhalten, obwohk sie unglaublich konstruiert war. 5/10

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s